Blog

Community

Die Evolution der Community-Treffen

Wir haben uns über die letzten drei Jahre rund ein Mal pro Monat als Community getroffen. Natürlich hiess es zu Beginn noch nicht Community-Treffen und auch sonst haben sich diese Treffen stark gewandelt. Schauen wir zurück, wie sich unsere Treffen verändert haben und blicken auch vorwärts, wie sie sich in Zukunft weiterentwickeln könnten.

Der Vielfalt-Turm

Dieser Turm symbolisiert den ehrenamtlichen Einsatz unserer Community in den letzten zwei Monaten. Jeder, der 45 Minuten Zeit in den Betrieb, in eine Rolle oder für ein andere Community-Mitglied investiert hat, durfte einen LEGO-Stein verbauen.

Ein Jahr Effinger

Schön war es mit euch zu feiern und in Erinnerungen schwelgen. Wunderbar war es anzusehen, wie auch unser Jubiläumsfest die Vielfalt verkörpert hat, die im Effinger im letzten Jahr entstanden ist.

Neues aus dem Atelier

Das Effinger-Atelier bietet verschiedenen Künstlern und Kreativen ein Zuhause. Im Atelier und in der angrenzenden Werkstatt entsteht Handgemachtes, Ausgefallenes, Individuelles, Schönes und Einzigartiges. Das Atelier ist ein Ort, an dem sich Kreativität ganz praktisch ausdrückt.

Effinger Identität und Entscheidungsfindung – Teil III

Zu den Kernbegriffen sind hier nun ein paar Beispiel-Fragen definiert. Zur Veranschaulichung wird einerseits gefragt, ob „damit“ der gewünschte Effekt erreicht wird, anderseits aber auch darauf hingewiesen, wo mögliche Fallstricke lauern.

Effinger Identität und Entscheidungsfindung – Teil II

Wenn wir die 10 Effinger Grundsätze auf 4 Kernprinzipien zusammenfassen und dazu jeweils noch ein paar passende Leitsätze auswählen, dann könnte dies z.B. wie folgt aussehen.

Effinger Identität und Entscheidungsfindung – Teil I

Die Effinger-Community hat 10 Grundprinzipien, welche der Gemeinschaft zugrunde liegen. Diese sollten die Richtschnur für unser Handeln und unsere Entscheidungen bilden.

Flashback-Februar

Monatsrückblick für Eilige. Der Effinger wächst an allen Ecken und Enden, täglich ergeben sich neue Projekte und Ideen, manchmal eine Herausforderung, alles im Blick zu behalten. Daher hier auf einen Blick, den Monatsrückblick!

Ein Samstag im Effinger: 1. OG

Wer sich in letzter Zeit an einem Samstag per Zufall ins 1.OG verirrt hätte, der hätte eine ganz emsige Werkel-Truppe antreffen können.

Spielabend im Effinger

Dieser Abend hatte es in sich: Gemeinschaft, Strategie, Action und Spass!

Mein neuer Freitag

Nachdem das letzte Jahr ziemlich anstrengend und vollgepackt mit Arbeit war, muss sich nun im neuen Jahr etwas ändern. Ich möchte neben meiner Arbeit für die Kaffeebar Zeit finden, um mich für den Effinger und meine Community einzusetzen.

Das Salz in der Suppe oder wie wir Community leben

Was gibt es schöneres, als – nach einem strengen und arbeitsamen Vormittag - an einen reich gedeckten Tisch sitzen zu dürfen und gemeinsam, mit wunderbaren, spannenden Coworkern zu speisen.

Community Treffen als «Dugnad»

Im Januar hatten wir als Effinger-Community unser erstes Community-Treffen in diesem Jahr. Und gleich haben wir etwas Neues ausprobiert. Unser Community-Treffen hat als «dugnad» stattgefunden.

LEGO und Pi-Quadrat-Prozent

Da wir unseren Coworking Space ehrenamtlich als Community betreiben und wir auch Zeit ineinander investieren wollen, haben wir die Idee von π²-% (Pi-Quadrat-Prozent) entwickelt. Jeder Effianer wendet rund 9.869604% seiner Arbeitszeit im Effinger für die Community auf.

Von Konkurrenz, Knappheit und Überfluss

In den letzten Wochen wurde ich immer wieder darauf angesprochen, ob die anderen Coworking Spaces denn eine Konkurrenz für den Effinger seien. Wie gehen wir damit um? Wie kommen wir von einem Knappheits-Denken in eine Überfluss-Mentalität?

Unser Effinger wird mit Leben gefüllt

Das Projekt Effinger nimmt Fahrt auf. Jeden Monat seit Eröffnung, jede Woche, fast jeden Tag kommen neue Leute dazu, finden mehr Initiativen und Events statt. Unsere Räume füllen sich. Der Space wird so mit einer wachsenden Community bereichert.

Finanzen der Effinger Coworking Community

Mit Spannung haben wir die Finanzzahlen aus dem ersten Monat im Coworking Space erwartet. Im Vorfeld hatten wir natürlich Pläne geschmiedet. Ob sich die Realität an unsere Pläne hält? Dieser Frage gehen wir nach, obwohl es nach 6 Wochen Betrieb natürlich immer noch sehr früh ist.

Der erste Monat im Effinger

Seit der Eröffnung des Effingers ist nun ein Monat vergangen. Langsam kehrt etwas Ruhe ein und ich kann mir die Zeit nehmen, auf diese erste Etappe zurückzublicken.

Community Membership

Was bedeutet eigentlich die Community Membership? Ehrlich gesagt war uns das auch nicht immer so klar. Erfahre, wie wir bereits vor Eröffnung des Effingers so einige Änderungen in unserer Membership-Struktur gemacht haben.

Die Community hinter dem Effinger

Von Anfang an ging es uns darum, Menschen zusammenzubringen und eine Community aufzubauen. Deshalb haben wir uns aufgemacht, so viel Interessierte in den Aufbau zu involvieren, wie möglich.

Organisation

Wie soll unser Coworkingen Space betrieben werden? Bald merkten wir, dass das übliche Modell für uns nicht passt. Wir organisieren uns mit Rollen, Beratungsprozess und Soziokratie.

Grundsätze

Auf diesen Moment habe ich mich gefreut: Die Grundsätze sind da. Es ist ein gemeinsam erarbeitetes Dokument der Vision und Werte, nach denen wir uns als Community ausrichten wollen.

Brainstorming im ZeitRaum

Um ein mehrjähriges Konzept für die Gestaltung einer Weihnachts- und Osterwerbung zu entwickeln, lud Matthias Leutwyler vergangene Woche alle Interessierten zu einem Brainstorming ein.

Daheim tut sich was

Seit einer Woche geniesse ich Ferien. Nicht lassen kann ich es, mehrmals täglich die Slack-App anzutippen um zu sehen was 'back home' geschieht! Und da läuft nämlich ganz schön was...

Klein aber sehr fein

Knapp zwei Monate nach unserem ersten «How-the-heck»-Abend luden wir zur zweiten Ausgabe ein. Nachdem im November 2014 über dreissig Personen kamen, hatten sich dieses Mal nur zwei angemeldet. Wir waren etwas enttäuscht und erstaunt, aber auch gespannt, wie der Abend im kleinen Kreise werden würde. Als dann noch zwei Gäste spontan vorbei schauten, waren wir mit dem Organisationsteam insgesamt acht Personen.

Slack-Community

Ja, wir wünschen uns einen Coworking Space mit Café/Bar. Aber es geht um weit mehr als um ein Gebäude mit Arbeitstischen und Kaffeetassen. Es geht um Menschen und Beziehungen. Slack bietet uns dazu ganz neue Möglichkeiten für den Austausch.

Warum?

Seit wir angefangen haben an der Idee eines Coworking Spaces mit Café/Bar zu arbeiten, haben wir gemerkt, dass es nicht reicht, den Leuten zu erklären, was wir machen oder wie wirs machen, sondern vor allem WARUM.

How-the-Heck Treffen

Ziemlich gespannt und ein bisschen nervös warteten wir im Apfelgold auf die rund dreissig Nasen, die sich für den How-the-heck Abend angemeldet hatten.