Ein Besuch in Norwegen

Mitternachtssonne

Nördlich des Polarkreises wird es im Sommer nie ganz dunkel: hier haben wir 23 Uhr | Foto Damaris Berger

Diesen Sommer ist eine kleine Delegation aus dem Effinger nach Norwegen gereist.

Marion und Hanne, zwei Effinger-Coworkerinnen, die nun in ihre Heimat im Norden zurückgekehrt sind, hatten für uns ein super Programm zusammengestellt. Zuerst ging es in die Städte Oslo und Bergen, mit einer tollen Panorama-Zugfahrt dazwischen, die uns durch das gebirgige Hochland führte. Das Wetter war überdurchschnittlich sonnig und warm, so dass es fast ein wenig Überwindung brauchte, in Bergen eines oder mehrere der vier Kunstmuseen KODE zu besuchen! Später zog es uns weiter in den Norden auf die Insel Senja.

Kajak

Kajak-Ausflug mit Mitternachtssonne

Höhepunkte waren ein abendliches Sonnenuntergangs-Picknick auf dem Ulriken, dem “Gurten” der Stadt Bergen, wie Hanne erklärte, und später eine Mitternachtssonnen-Kajaktour nördlich des Polarkreises, die fast unwirklich schön war. Oder war jemand von Euch schon mal in einem vierstündigen „Sonnenuntergang“ auf dem Wasser unterwegs zwischen vielen kleinen Inseln, im glasklaren, türkisgrünen Wasser, umgeben von gezackten Bergspitzen? Ja, das dachten wir schon. Über die zahlreichen Mücken beim mitternächtlichen Dessert auf einer kleinen Insel kann man da schon hinwegsehen.

Ansonsten war die Reise gespickt mit Begegnungen mit Rentieren, Elchen, vielen Seen und Fjorden, feinem selbstgekochtem Essen, einigen (leckeren!) Varianten von Porridge, und für Marco und mich einer abenteuerlichen und ungeplant 8 12-stündigen Wanderung bei Gewitter, durch Sumpf und Geröllfelder, mit einem schmerzenden Fuss und ganz ohne Natelempfang, so dass sich der andere Gruppenteil schon ordentlich Sorgen machte. Selten war ich so froh, wieder heil beim Auto angekommen zu sein! Marion, Camille und Damaris hatten unterdessen den Berg Kvænan bestiegen, was zwar nicht weniger gefährlich gewesen war, aber ein bisschen weniger lang dauerte… :-)

An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an Marion und Hanne! Wir geben zu, uns ein klein wenig in Euer Land verliebt zu haben…

Ulriken Gras

Auf dem Ulriken

Autofahrt Picknick

Abendliches Picknick auf dem Ulriken

Ulriken Aussicht

Bereit für den Rückweg

Autofahrt Schnee

Autofahrt in der Umgebung von Lyngen

Blavatnet

Am blauesten See Norwegens: Blåvatnet

Rueckweg grau

Rückweg vom See Blåvatnet

Zackenberge

Blick auf gezackte Bergen um 01.00 Uhr

Autofahrt

Heimweg vom Kajakausflug um 03.00 Uhr

Fische trocknen

Zum Trocknen aufgehängte Fische in Husøy

Dorfbesuch

Husøy

Nuesschenpause

Kleine Pause auf dem Kvænan

Berge Fjorde

Aussicht vom Kvænan

Fäehre

Auf der Fähre

Rentier

Rentiere wirken erstaunlich tapsig mit ihren grossen Füssen, dünnen Beinen und dem überdimensionierten Geweih!

Fotos: Damaris Berger

Kommentare