Blog

Coworking

Brownbag: Inspirierender Austausch am Mittagstisch

 13.02.2018  Manuel Bürli  Coworking  Kommentare

Als wäre der (all)tägliche Austausch im Effinger nicht schon genug anregend, gibt es seit Mitte letzen Jahres zusätzlich die Brownbags. Das sind stündige Happenings, bei denen sich Coworker und Interessierte treffen und zu einem im Voraus angekündeten Thema austauschen.

Coworking = Kollaboration

 16.11.2017  Urs Vögeli  Coworking  Kommentare

Der Effinger ist auch ein Ort wo eben co-gewörkt wird. Der Effinger bedeutet vor allem auch Gemeinschaft und Zusammenarbeit. Es sind in den letzten eineinhalb Jahren diverse Kollaborationen entstanden. In unterschiedlicher und vielfältiger Zusammenstellung haben sich Leute für gemeinsame kleine und grosse Projekte zusammengefunden.

Co-Strampling: Das neue Sportabi-Angebot im Test

 28.10.2017  Claudine Etter  Coworking  Kommentare

Seit einigen Wochen läuft bei uns probeweise ein übertragbares Sportabi.

Sommer im Atelier

 27.06.2017  Damaris Berger  Atelier, Coworking  Kommentare

Der Sommer hat im Effinger-Shop Einzug gehalten. Jetzt kann man seine Feriengrüsse stilvoll auf den wunderbaren Sommer-Karten von Claudine vom Atelier C verschicken.

Effinger Goes Underground

Hier tut sich was, in den Tiefen des Effingers! Da verschwinden täglich, mit Holzlatten und Werkzeugkasten bepackte Effianer im Untergeschoss, und tauchen erst spät Abends wieder an der Oberfläche auf, mit farbigen Händen, Holzspänen zwischen den Schnürsenkeln und einem müden aber zufriedenen Grinsen.

Der Vielfalt-Turm

 12.06.2017  Urs Vögeli  Community, Coworking  Kommentare

Dieser Turm symbolisiert den ehrenamtlichen Einsatz unserer Community in den letzten zwei Monaten. Jeder, der 45 Minuten Zeit in den Betrieb, in eine Rolle oder für ein andere Community-Mitglied investiert hat, durfte einen LEGO-Stein verbauen.

Service Design Jam Bern

 04.03.2017  Daniel Osterwalder  Coworking  Kommentare

Der Service Design Jam hat das Ziel, sich weltweit gemeinsam einer unerwarteten Herausforderung zu stellen und diese innerhalb von 48 Stunden zu erkunden, um auf diese Weise einige Prototypen zu entwickeln, mit deren Hilfe die Welt in 48 Stunden verändert werden konnte.