Blog

Community Treffen als «Dugnad»

 01.02.2017  Urs Vögeli  Community  Kommentare

Im Januar hatten wir als Effinger-Community unser erstes Community-Treffen in diesem Jahr. Und gleich haben wir etwas Neues ausprobiert. Unser Community-Treffen hat als «dugnad» stattgefunden.

LEGO und Pi-Quadrat-Prozent

 20.01.2017  Urs Vögeli  Coworking, Community  Kommentare

Da wir unseren Coworking Space ehrenamtlich als Community betreiben und wir auch Zeit ineinander investieren wollen, haben wir die Idee von π²-% (Pi-Quadrat-Prozent) entwickelt. Jeder Effianer wendet rund 9.869604% seiner Arbeitszeit im Effinger für die Community auf.

THES im Effinger

 28.11.2016  Marco Jakob  Coworking, Colearning  Kommentare

Über 70 Bildungsinteressierte haben im Effinger im ersten Stock auf den Start vom TauscHaus/EduSpace und dessen Crowdfunding-Kampagne angestossen.

Eröffnung 1. Obergeschoss

Seit Anfang Oktober gibt es den Effinger auf drei Geschossen. In den letzten vier Wochen haben viele von uns mit viel Elan das 1. Obergeschoss mit über 220m2 eingerichtet. Nun laden wir euch zu einer Kostprobe der neuen Räume und der Workshops ein.

Der Effinger wächst in den ersten Stock

 06.09.2016  Marco Jakob  Location  Kommentare

Weil der Effinger all die Leute mit ihren Ideen und der grossen Vielfalt kaum fassen kann, erweitern wir unsere Räume ab Oktober in den ersten Stock. Es sind wunderschöne und hohe Räume. Wir freuen uns darauf wie kleine Kinder.

Von Konkurrenz, Knappheit und Überfluss

 05.09.2016  Marco Jakob  Community, Grundsätze  Kommentare

In den letzten Wochen wurde ich immer wieder darauf angesprochen, ob die anderen Coworking Spaces denn eine Konkurrenz für den Effinger seien. Wie gehen wir damit um? Wie kommen wir von einem Knappheits-Denken in eine Überfluss-Mentalität?

Unser Effinger wird mit Leben gefüllt

 19.07.2016  Urs Vögeli  Coworking, Community  Kommentare

Das Projekt Effinger nimmt Fahrt auf. Jeden Monat seit Eröffnung, jede Woche, fast jeden Tag kommen neue Leute dazu, finden mehr Initiativen und Events statt. Unsere Räume füllen sich. Der Space wird so mit einer wachsenden Community bereichert.